"Kinder sind die wirklichen Lehrmeister der Menschheit"  Peter Rossegger

Ganzheitliche Betreuung und Förderung

Dem Konzept des Kinderhaus AtemReich liegt eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Kindes zugrunde, welche die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes in den Mittelpunkt stellt und jedem Kind ein Leben in Würde ermöglicht. Der Lebensraum der Kinder ist nicht von intensivmedizinischen Erfordernissen geprägt, sondern bietet einen umfassenden Ansatz der pädagogische, medizinisch-pflegerische Aspekte, Förderung und Therapie vereint.

Zur optimalen Betreuung der Kinder arbeitet ein interdisziplinäres pflegerisch- pädagogisch - therapeutisches Team zusammen, das sich mit seinen fachlichen Kompetenzen flexibel aufeinander abstimmt.

Folgende Berufsgruppen gewährleisten u.a. die Versorgung und Förderung der Kinder:

Pflegefachkräfte, Heilpädagogen, Ergotherpeuten, Physiotherapeuten, Logopäden, Erzieher, Heilerziehungspfleger.

Pflege 

Die inhaltliche Ausrichtung der pflegerischen Betreuung bezieht sich unter Anderem auf die für die besondere Situation der beatmeten Kinder modifizierten Pflegemodelle von Nancy Roper und Marie-Luise Friedeman. Sie beinhaltet Elemente der aktivierenden Pflege und umfasst eine geplante, dokumentierte und evaluierte Grund- und Behandlungspflege.

Die pflegerische Versorgung schließt in einem ganzheitlichen interdisziplinären Ansatz medizinische Erfordernisse, pädagogisch-therapeutische Aspekte, allgemeine pflegerische Maßnahmen, Hilfestellungen bei der Gestaltung des individuellen kindgerechten Tagesablaufes und die Berücksichtigung der Selbstbestimmung ein.

Pädagogik

Durch Heilpädagogen und Erzieher werden mit unterschiedlichsten heilpädagogische Interventionen die Kinder je nach Krankheits- oder Behinderungsgrad gezielt gefördert und begleitet. Heilpädagogische Einzelförderung, individuelle Kommunikationshilfen, Angebote zum selbstbestimmten und selbstwirksamen Handeln, Angebote zur Wahrnehmungsförderung, Umsetzung des Normalisierungsprinzips, Erhaltung der Lebensqualität und die Förderung des Wohlbefindens sind Anliegen und Aufgaben unserer pädagogischen Mitarbeiter.

Therapie

Da ein Großteil der Kinder nicht nur langzeitbeatmet ist, sondern auch Mehrfachbehinderungen aufweist, werden gezielt Physiotherapeuten, Ergotherapeuten Kunsttherapeuten und Logopäden eingesetzt. 

Die Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage nimmt im Kinderhaus einen breiten Raum ein. Zum Leistungsangebot gehören zum Beispiel: Ganzheitliche Physiotherapie nach Vojta und nach dem Bobath-Konzept, Therapie von Ess- und Schluckstörungen nach Castillo Morales oder nach Pörnbacher, Physiotherapie und Lagerungsbehandlung der Atemwege, Basale Stimulation, Kinästetik und vieles mehr.

Medizin

Die Kinder werden durch eine niedergelassene Kinderärztin betreut. Die Kinderklinik Dritter Orden, die sich in unmittelbarer Nähe befindet, leistet eine 24 Stunden Rufbereitschaft, so stehen Spezialisten wie Pädiater, Kinderchirurgen, Kinderkardiologen oder Pulmologen 24 Stunden zur Verfügung.